ProMesera Allergieshop

OS9 Basentabletten

16,95 ¤

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit: 2-3 Werktage 2-3 Werktage

16,95 ¤ pro 220 gr.
 

OS9 Basentabletten

280 Stück

OS 9® - Für ein ausgewogenes Säure-Basen-Verhältnis! Damit Sie nicht aus der Balance kommen.

Was kann zur Übersäuerung führen?

Unausgewogene Ernährung
Umweltgifte und Nikotin
Stress
Reduktionskost
Fastenkuren
Ungewohnte körperliche bzw. sportliche Belastung
Erkrankung


Eine ausgewogene Ernährung ist so zusammengesetzt, dass sie den Säure-Basen-Haushalt nicht stark belastet, d. h. Basen bildende Lebensmittel sollten überwiegen. Als gute Basenlieferanten dienen z. B. Obst und Gemüse. Säure bildend sind z. B. Fleisch, Wurst, Fisch, und Eier, Brot, Teigwaren, Süßigkeiten, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee und Alkohol.

Die meisten Menschen ernähren sich so, dass im Stoffwechsel mehr Säuren als Basen entstehen. Hinzu kommt eine Verarmung vieler Lebensmittel an basischen Mineralstoffen und Spurenelementen. Die Folge ist eine unerwünschte saure Stoffwechsellage.

Neben einer Ernährung mit überwiegend Säure bildenden Lebensmitteln belasten Umweltgifte und Nikotin ebenso das Säure-Basen-Gleichgewicht wie Stress und Hektik. Sie führen zu einer gesteigerten Säurebildung im Körper. Durch Reduktionskost und Fastenkuren wird der Stoffwechsel angeregt, mit dem Ergebnis, dass Säure aus den Depots im Bindegewebe freigesetzt wird. Gleichzeitig werden dem Körper unzureichende Mengen Basen mit der Nahrung zugeführt, die nun verstärkt zur Bindung der freigesetzten Säuren benötigt würden.

Bei ungewohnter hoher körperlicher bzw. sportlicher Belastung wird in Folge der Muskelarbeit verstärkt Milchsäure gebildet, zu deren Neutralisation der Körper basische Stoffe braucht. Werden nicht vermehrt basischen Stoffe mit der Nahrung aufgenommen, kommt es zu Leistungseinbrüchen. Weiterhin erhöht sich durch die allmähliche Übersäuerung von Muskulatur und Bindegewebe die Verletzungsanfälligkeit.
Krankheiten können eine erhöhte Säurebildung zur Folge haben. Dies stellt nicht nur eine weitere Belastung für den Stoffwechsel dar, sondern kann auch die Erholungsphase des Patienten erheblich verlängern.

Was ist bei Übersäuerung zu tun?
Eine ausgewogene Ernährung ist für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt von großer Bedeutung, d. h. eine Einschränkung des Verzehrs von Säure bildenden Nahrungsmitteln ist zu empfehlen. Gleichzeitig sollte mehr Obst und Gemüse zu sich genommen werden, und außerhalb der Mahlzeiten viel getrunken und unnötiger Stress vermieden werden. Durch körperliche Betätigung oder Kalt-Warm-Reize wie Wechselduschen oder Sauna können wir die Ausscheidung von Säuren bis zu einem gewissen Maße erhöhen.

Realistisch betrachtet ist eine solch konsequente Umstellung der Lebens- und Essgewohnheiten aus den verschiedensten Gründen meist nicht durchführbar. Zudem verarmen die Nahrungsmittel, z. B. infolge sauren Regens, immer mehr an basischen Mineralstoffen.
Eine gezielte Nahrungsergänzung ist deshalb nicht nur sinnvoll, sondern notwendig.

OS 9® - Für ein ausgewogenes Säure-Basen-Verhältnis - Damit Sie nicht aus der Balance kommen
Durch seine einzigartige Kombination basischer Bestandteile hilft OS 9® einen bereits bestehenden Säureüberschuss abzubauen, wirkt einer aufkommenden Übersäuerung entgegen und trägt damit zu einem ausgewogenen Säure-Basen-Verhältnis bei.

Lebenswichtige Mineralien
Der Körper bildet Mineralstoffe nicht selbst, sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden. Sämtliche zuvor genannten Faktoren, insbesondere sportliche Betätigung und Fastenkuren verursachen einen erhöhten Mineralstoffbedarf an den Mineralien Calcium, Magnesium, Kalium und Phosphor. OS 9® enthält diese vier lebenswichtigen Mineralien in einer einzigartigen Kombination. Calcium ist notwendig für einen gesunden Knochenbau, Magnesium in Verbindung mit Kalium ist u. a. für ein einwandfreies Funktionieren der Muskeln erforderlich (Herzmuskel!), und Phosphor stellt ein wichtiges Stoffwechsel- und Knochenmineral dar.

Verzehrempfehlung:
Soweit nicht anders empfohlen, 3x täglich 3 Tabletten nach den Mahlzeiten einnehmen.
Die Tabletten können im Ganzen oder zerkaut mit reichlich Wasser geschluckt oder in einem Glas Wasser bzw. Saft gelöst getrunken werden.

9 Tabletten täglich decken den von der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfohlenen Tagesbedarf an: Calcium zu 47 %, Magnesium zu 60 %, Phosphor zu 13 % und Kalium zu 5 %.

Diäthinweis:
OS 9® ist lactosefrei, zuckerfrei, glutenfrei sowie ohne Konservierungs- und Farbstoffe.

Hinweis:
Bei schweren Ausscheidungsstörungen der Nieren sollte auf die Einnahme von OS 9® verzichtet werden.

Nahrungsergänzungsmittel ersetzen keine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.
Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern! Die empfohlene Tagesportion sollte nicht überschritten werden

Natriumhydrogencarbonat; Calciumhydrogenphosphat; Basisches Magnesiumcarbonat; Calciumcarbonat; Trennmittel mikrokristalline Cellulose; Kaliumhydrogencarbonat; Trennmittel Natriumcarboxymethyl-cellulose, Kieselsäure, Magnesiumstearat

Eine Tablette enthält:
Natrium 132,1 mg; Calcium 42,1 mg; Magnesium 23,4 mg; Phosphor 17,4 mg; Kalium 10,7 mg.

 

[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 5 von 7 in dieser Kategorie
ProMesera Allergieshop © 2018 | Responsive Template: BannerShop24.de
Parse Time: 0.322s